juicysoft

Die Ergebnisse wurden am Montag von der Zeitschrift Nature veröffentlicht. Es braucht große Studien, um Gene im Zusammenhang mit dem Schizophrenie-Risiko ausfindig zu machen, da jedes Gen im Allgemeinen nur eine sehr schwache Wirkung hat.Schizophrenie ist eine lähmende psychische Störung, die es schwierig macht, den Unterschied zwischen dem, was real und nicht real ist, zu unterscheiden, und betrifft etwa eins von 100 Menschen. jedes Jahr. Wissenschaftler haben lange gewusst, dass Gene eine Rolle spielen, und diese Arbeit bestätigt das weiter.juicysoft Michael O ‚Donovan, stellvertretender Direktor des MRC-Zentrums für neuropsychiatrische Genetik und Genomik an der Cardiff University School of Medicine in Wales.Es ist eine Karte oder ein Labyrinth.https://www.juicysoft.ch Es sagt dir, dass du anfangen solltest, es sagt dir nicht, wo du enden sollst ‚, sagte O Donovan.Wissenschaftler, die an der Studie nicht beteiligt waren, waren von den Möglichkeiten, die sich daraus ergaben, begeistert. viagra kaufen Das macht mich optimistischer als gestern‘, sagte der Präsident der American Psychiatric Association, Dr. Thomas Summergrad, Psychiater am Tufts Medical Center.

viagra 100mg
viagra 100mg
viagra mujer
viagra mujer

Dr. Thomas Insel, Direktor des National Institute of Mental Health, der die Arbeit finanzierte, sagte, dass die Studie nützliche Hinweise über die Biologie der Krankheit, insbesondere die Verbindung zum Immunsystem gibt.Das ist wirklich ein großer Schritt vorwärts‘, sagte Insel.https://www.juicysoft.ch Es ist keine Antwort; es ist ein Schritt vorwärts in Richtung einer Antwort. Wissenschaftler wussten bereits, dass Familien mit Autoimmunkrankheiten tendenziell höhere Raten von Schizophrenie haben, und es gab eine Verbindung zwischen bestimmten Virusinfektionen im zweiten Trimester der Schwangerschaft und höheren Raten von Schizophrenie bei Nachkommen, sagte Insel.Mit der neuen Arbeit, ‚jetzt ist es ganz klar, dass es etwas im Immunsystem gibt‘ mit Schizophrenie, sagte Eric Lander, Gründungsdirektor des Broad Institute, das stark in die Forschung involviert war. viagra kosten O ‚Donovan Zahlen die meisten Menschen haben mindestens 20 bis 30 Gene, die sie in Richtung Schizophrenie entwickeln, wahrscheinlich viele mehr, aber nicht die Störung selbst haben. juicysoft Das liegt daran, dass es immer noch einen ökologischen oder emotionalen Auslöser für die Krankheit geben kann.

Besonders begeistert war Insel über einen Studienfund, dass Menschen mit den meisten genetischen Markern 15-mal häufiger an Schizophrenie litten als solche mit den wenigsten Markern. https://www.juicysoft.ch Er sagte, er hoffe, dass Wissenschaftler schließlich einen genetischen Test entwickeln können, um junge Menschen mit einem hohen Risiko für die Krankheit zu identifizieren, so dass ihnen eine frühzeitige Behandlung angeboten werden kann.Aber O ‚Donovan und McCarroll sagten, dass die Arbeit viel zu vorläufig sei, um überhaupt darauf hinzuweisen. Sogar die Leute mit erhöhtem Schizophrenie-Risiko im Test waren viel wahrscheinlicher frei von der Störung als sie zu haben.Gentests sind das Testen von DNA, Chromosomen, RNA, Proteinen und Metaboliten. Es ist die Analyse, krankheitsbezogene Genotypen, Phänotypen, Karyotypen und Mutationen für klinische Zwecke zu finden.viagra polen Obwohl es im Allgemeinen verwendet wird, um Erbkrankheiten zu finden, die vererbt werden können, können genetische Tests auch für Forensik- und Vaterschaftstests verwendet werden.https://en.wikipedia.org/wiki/Sildenafil Diese Tests zeigen Veränderungen von Chromosomen, DNA, RNA und Proteinen. Genetische Tests können viel über eine Person aussagen. Sie können die Geschichte des eigenen Lebens durch Gene und Chromosomen erzählen.juicysoft Das Ergebnis dieser Tests hilft dabei, die Wahrscheinlichkeit zu bestimmen, dass eine Person bestimmte genetische Störungen entwickeln oder genetische Probleme weitergeben kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.